Verschiedene Konzepte für Fern-Unterricht

CategoriesmebisOnline-MaterialienSchulcloudUnterricht

Sammlung aus Rückmeldungen

Methode zum digitalen Unterrichten Vorteile Nachteile
Unterricht über E-Mail
  • Funktionsweise bei Lehrkräften und Eltern sehr bekannt
  • funktioniert zuverlässig
  • E-Mail-Adressen der Eltern meist bekannt
  • einfaches Verschicken von Dateien mit einem Arbeitsauftrag
  • Einholen von Ergebnissen funktioniert zuverlässig
  • 1:1 Kommunikation relativ einfach („Antworten“)
  • unübersichtlich
  • wenig Bekanntheitsgrad der Organisationsmöglichkeit von fächerweisen E-Mail-Ordnern
  • Schüler/Innen sind mit der Organisation alleine gelassen
  • meist nur E-Mail-Adresse der Eltern bekannt
  • hoher Aufwand für die Eltern
  • dienstliche-Email-Adressen nötig
Unterricht über Messenger
  • Audiodateien vor allem für Sprachunterricht einfach zu übermitteln oder zu erstellen
  • einfaches Abfotografieren und Einstellen von Arbeitsblättern ect.
  • sehr kommunikativ
  • einigermaßen nachvollziehbar
  • Schüler kennen die Bedienung
  • schnell sehr übersichtlich
  • ältere Inhalte sind schnell sehr schwer auffindbar
  • Nachvollziehbarkeit ist aufwändig
  • Schüler könnten abgehängt werden
  • Schüler muss immer dabei bleiben
  • Unterricht/Nachrichten rund um die Uhr
  • bei 1:1 Kommunikation aufwändig
  • Handy-Nummer der Lehrkraft sichtbar für Schüler
Unterricht über mebis
  • vereint viele Funktionen
  • echtes E-Learning möglich
  • einfache 1:1 und 1:Klasse-Betreuung
  • Forum als gutes, asynchrones Kommunikationsmittel
  • einfaches Anlegen der Benutzer über ASV-Export
  • Klassenraum für Schüler
  • datenschutzrechtlich unkompliziert
  • zunächst etwas Einarbeitungszeit nötig
  • derzeit hoch frequentiert
Unterricht über eine Cloud, bsp. Nextcloud (Angebot der BdB Oberpfalz: bdb@gymnasium-oberpfalz.de)
  • vereint viele Funktionen (Dateien, Kalender, Kommunikation)
  • sehr einfaches Teilen von Ordnern und Dateien
  • einfache, übersichtliche Bedienbarkeit
  • einfache Herstellung einer 1:Klasse-Betreuung
  • auch ohne personenbezogene Daten der Schüler einsetzbar (über Link-Teilen)
  • Cloud-Office anschließbar (nachfragen bei bdb@gymnasium-oberpfalz.de)
  • datenschutzrechtliche Regelung möglich
  • Herstellen einer 1:1 Betreuung sehr aufwändig
  • einfaches Anlegen vieler Benutzer nur über Umwege möglich (Unterstützung anfragen: bdb@gymnasium-oberpfalz.de)
Unterricht über MS Teams
  • Cloud-Office
  • einfache 1:1 und 1: Klasse-Betreuung
  • Verfügbarkeit
  • einfache Bedienung
  • Live-Unterricht möglich
  • viele Möglichkeiten (Dateiaustausch, OneNote-Einbindung, …)
  • Datenschutzrechtliche Regelung nicht möglich
  • Ersteinrichtung etwas aufwändig

Nur für sehr erfahrene Administratoren / Systembetreuer: Einrichtung und Konfiguration erfordert umfangreiches Know-How und ein Team aus mindestens 2 Administratoren. Für die Einrichtung einer solchen Plattform für eine Schule muss mindestens mit 4 Tagen bis zu einer Woche gerechnet werden.

Unterricht über eine andere Lernplattform, z.B. selbst-gehostetes moodle
  • echtes E-Learning
  • ausfallsicher und schnell (abhängig vom Provider)
  • gut navigierbar
  • viele Möglichkeiten zur Kommunikation (Nachrichten, Foren, Chats,…)
  • echte 1:1 und 1:Klasse Betreuung
  • Kommunikation übersichtlich strukturiert
  • App wird von moodle bereitgestellt
  • wenn moodle: voll kompatibel zur mebis-Lernplattform
  • Kurse können nach mebis und zurück übertragen werden
  • Nutzerverwaltung und Einrichtung weitgehend manuell nötig
  • nur rudimentärer Nutzer-Export aus ASV in CSV-Datei möglich
  • Support und Helpdesk müssen meist selbst erbracht werden
  • leistungsfähiger SMTP-Server für E-Mail-Versand nötig (pro Schule bis 10.000 Mails pro Stunde)

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.