Das Morgenritual am CFG – Ein geordneter Start in den Heimunterricht

CategoriesMethodenkniff mit Piff

Sebastian Raba vom Carl Friedrich Gauss Gymnasium in Schwandorf erläutert, wie man den Morgengruß einfach, übersichtlich und motivierend unter Verwendung von MS Teams umsetzen kann:

Ganz kurz erklärt:

  • Alle Schüler*innen erhalten am CFG vor Beginn der 1. Stunde eine Übersicht über den Schultag („Tagesplan“) im digitalen Klassentagebuch und bestätigen der Lehrkraft der 1. Stunde durch ein Emoji ihre Anwesenheit.
  • Die Lehrkraft der 1. Stunde kontrolliert im Infoportal, ob Schüler*innen krank gemeldet sind und vergleicht mit den Anwesenheitsmeldungen. Fehlende Schüler werden sofort kontaktiert (per Teams oder Telefon).
  • Damit wissen die Schüler*innen, was in welcher Unterrichtsstunde zu tun ist und gleichzeitig ist der geforderte „virtuelle Startschuss“ inklusive Anwesenheitskontrolle erledigt.

Etwas genauer:

  • Das digitale Klassentagebuch ist ein Team in MS-Teams, in dem alle Schüler*innen und Lehrkräfte der Schule eingeschrieben sind. Für jede Klasse gibt es einen privaten Kanal, auf den nur Schüler*innen der Klasse und Lehrkräfte zugreifen können.
Übersicht in MS-Teams
  • Der Tagesplan wird aus dem Klassentagebuch des Infoportals von der Lehrkraft der 1. Stunde als pdf-Datei heruntergeladen und im digitalen Klassentagebuch im Kanal der Klasse mit einer netten Guten-Morgen-Nachricht ca. 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn hochgeladen.
  • Die einzelnen Fachlehrer legen dazu (in der Regel am Vortag) für jede Unterrichtsstunde im Lehrertagebuch des Infoportals eine kurzen Eintrag an („Was ist in der Stunde zu tun und wo ist es zu finden?“). Aus diesen Einträgen erzeugt das Infoportal den Tagesplan jeder Klasse.
  • Für die Eltern ist der Tagesplan auch über das Elternportal des Infoportals einsehbar.
  • Unter „Dateien“ finden Schüler*innen chronologisch geordnet auch die alten Tagespläne (Benennung im Format Monat-Tag-Wochentag, z.B. 02-13-Fr.pdf nötig.)
  • Jede Lehrkraft eines Klassenteams hat über das Klassentagbuch eine Übersicht über die Anzahl der Videokonferenzen/Arbeitsaufträge einer Klasse an einem Tag, so dass monotone Tagesabläufe (z.B. viele aufeinanderfolgende Videkonferenzen) besser vermieden werden können.

Das Guten-Morgen-Ritual hat sich in den vergangenen Wochen sehr bewährt und das CFG hat von Seiten der Eltern und Schüler*innen sehr positive Rückmeldungen dazu erhalten.

Eine detaillierte Anleitung finden sie hier:

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.